Osteuropahilfe

 

Besucherzähler

Projekte, welche wir unterstützen:

  • Hilfe für Olena Pavlenko
  • ein Waisenhaus in Wladimir Wolynskiy / Ukraine
  • ein Haus für "Absagekinder" in Grodno / Weißrussland
  • ein Tageszentrum für Straßenkinder in Odessa

Hilfe für Olena Pavlenko

Olena Pavlenko ist eine Mutter mit vier Kindern. Sie lebt mit ihrer Familie in KowyxoBKa (Koschuchovka), das ist ein kleines ukrainisches Dorf etwa 150 km südlich von Kiew. Die Familie lebt in sehr armen Verhältnissen. Aufgrund eines Unfalls musste Olena nach mehreren erfolglosen Operationen ein Bein amputiert werden. In der Ukraine hat die junge Frau (geb. 1972) keine Chance, eine passende Prothese zu bekommen.
Wir bitten um Ihre Spende, damit Olena in Deutschland eine funktionstüchtige Prothese erhält.
Durch Ihre Unterstützung wird die junge Mutter ihre vier Kinder wieder eigenständig betreuen können, was ihr und vor allem den Kindern neue Lebensperspektiven eröffnen wird.

Bitte spenden Sie!
Erzgebirgssparkasse
Konto-Nr.: 3318000638
BLZ: 870 540 00
IBAN:DE 57 8705 4000 3318 0006 38
BIC: WELADED1STB

Spendenprojekt ist eine Initiative folgender Diakonischer Werke:
Annaberg e.V.
Aue/Schwarzenberg e.V.
Marienberg e.V.
Stollberg e.V.

Wir bedanken uns im Namen der Familie Pavlenko für Ihre Mithilfe.
Das Diakonische Werk Annaberg unterstützt seit über 10 Jahren Hilfsprojekte in Osteuropa, dabei ist unter anderem eine Wohngruppe für junge Menschen in Wladimir-Wolinski entstanden, und eine Wasserfilteranlage für das Krankenhaus in Roshischtsche wurde installiert.
Durch das Engagement zahlreicher ehrenamtlicher Helfer werden Hilfstransporte organisiert. Aufgrund des jahrelangen Kontaktes ist eine freundschaftliche Verbindung zwischen den Helfern aus dem Erzgebirge und den einzelnen Hilfsstandorten in Osteuropa gewachsen.
Diese und viele weitere Hilfsprojekte wollen wir mit Ihrer Spende fortsetzen...
Am 06.12.2013 (Nikolaustag) werden Olena Pavlenko und ihr jüngster Sohn ins Weihnachtsland Erzgebirge kommen.
Die Firma saXcare GmbH in Chemnitz wird die Anpassung der Prothese vornehmen, die Lohnkosten werden von der Firma saXcare gespendet, es fallen lediglich die Material kosten an. Des Weiteren entstehen Kosten für die Anreise und den Aufenthalt in Deutschland.
 

„Hoffnung für Osteuropa“ in Sachsen – 16. Aktion 2009
„Gut begleitet auf dem Weg ins Leben…“

(Schaffung einer Außenwohngruppe für junge Menschen nach dem Verlassen des Schulinternats für Waisenkinder in Wladimir-Wolinski / Ukraine)

Der Weg ins (Erwachsenen)Leben ist alles andere als ein Zuckerschlecken. Hoffnungen, Wünsche und Erwartungen kollidieren oft genug mit problemgeladener Wirklichkeit, mit schmerzhaften Veränderungen und unerwarteten Lösungen. Das begreift Sascha spätestens in dem Moment, als er und seine fünf Brüder von der Sozialbehörde ins Heim eingewiesen werden. Seine allein erziehende Mutter kann die Versorgung und Erziehung von sechs minderjährigen Kindern nicht mehr sicherstellen. Die Geschwister haben Glück im Unglück, sie finden im Schulinternat für Waisenkinder und Kinder aus sozial schwierigen Familien in Wladimir-Wolinski ein zweites Zuhause.

Der wirtschaftliche Aufschwung, wie ihn die Ukraine seit 2000 zu verzeichnen hat, zeigt vor allem in den großen Städten der Ballungsräume Wirkung. Die meisten ländlichen Regionen jedoch gelten nach wie vor als arm. So haben beispielsweise die Menschen in der Oblast Wolhynien nur etwa die Hälfte des landesüblichen Monatseinkommens zur Verfügung. Staatliche Sozialleistungen, die gerade hier bedürfnisorientiert eingesetzt werden müssten, sind lediglich für „privilegierte Personengruppen“ (Kriegs- und Arbeitsveteranen, Tschernobylopfer und Vollwaisen) vorgesehen.
Das Nachsehen haben alte, kranke und behinderte Menschen, Familien mit Kindern und junge Erwachsene, die mit 18 Jahren staatliche Erziehungs- und Bildungseinrichtungen verlassen müssen.

Die Verantwortlichen

Hilfstransport der Diakonie ging Sommer 2011 aus dem Erzgebirge zu einem Krankenhaus in der Ukraine

Erzgebirger bringen Rollstühle für Kinder

Krankenhaus in Roshischtsche und Waisenhaus in Wladimir Wolinski im Oktober 2003

Dank

Oktober 2002 Hilfstransport in die Ukraine
Waisenhaus in Wladimir Wolinski

 

Hier gehts nach Oben

 

Osteuropahilfe Sie finden uns: Barbara-Uthmann-Ring 157/158

09456 Annaberg-Buchholz

Tel.:
(03733) 55 67 00
Fax:
(03733) 55 68 50

Ansprechpartner:
Herr Marc Schwan